Arbeit schenkt den Blinden einen Lichtstrahl auf dem Weg
zu der eigenen Verwirklichung

Image

Bürstenmacherei

Unsere ausgebildeten Bürstenmacher ziehen Bürsten aller Art mit verschiedenen Materialien, je nach Gebrauch, von Hand ein. Diese hochwertigen Qualitätsbürsten weisen eine überaus lange Lebensdauer aus.

Ein Blick in die Bürstenmacherei

1 / 31

Der Besatz wird in den Bündelabteiler eingefüllt.

2 / 31

Wichtige Utensilien des Bürstenmachers, die Drahtspule und ein Stück Seife.

3 / 31

Vor dem Einzug wird der Bürstenkörper mit der Seife entgratet

4 / 31

Als erstes wird der Draht von hinten durch das erste Bürstenloch gedrückt.

5 / 31

Nun wird die Schlaufe geknotet...

6 / 31

... und das erste Bündel abgeteilt.

7 / 31

Das Bündel wird in die Schlaufe eingelegt,...

8 / 31

... und diese festgezogen.

9 / 31

Jetzt wird das erste Bündel in den Besen eingezogen.

10 / 31

Es wird eine einfache Schlaufe gelegt, ...

11 / 31

... diese wird durch das nächste Loch geschoben und auf der anderen Seite geöffnet.

12 / 31

Das nächste Bündel wird eingelegt ...

13 / 31

... und eingezogen ... und so weiter.

14 / 31

Da die hier gezeigte Abseifbürste einen sogenannten Bart hat, muss sie geschnitten werden, bevor der Bart eingezogen wird.

15 / 31

Nun erst wird der Bart eingezogen.

16 / 31

Der Draht ist beim Einzug gerissen und muss neu angesetzt werden.

17 / 31

Es wird wie zu Beginn ...

18 / 31

... eine Schlaufe geknotet...

19 / 31

und ein Bündel eingelegt.

20 / 31

Dieses wird in den Körper eingezogen...

21 / 31

... und das Ende des gerissenen Drahtes mit dem neuen verknotet.

22 / 31

Das freie Ende muss noch abgetrennt werden.

23 / 31

Die fertig eingezogene Bürste muss auf der Bankschere geschnitten werden, ...

24 / 31

... damit auch der Bart gleichmäßig ist.

25 / 31

Alle Besen werden mit dem Blindenzeichen versehen...

26 / 31

... und die Deckel geschraubt oder genietet.

27 / 31

Einfache Besen werden auf einem Automaten geschnitten, ...

28 / 31

...ebenso die Handfeger.

29 / 31

Haarbesen kommen in eine Schutzschachtel , damit sie in Form bleiben. Dann werden sie eingelagert.

30 / 31

Eine halbfertige und eine fertige Abseifbürste.

31 / 31

buersten Bild-01
buersten Bild-02
buersten Bild-03
buersten Bild-04
buersten Bild-05
buersten Bild-06
buersten Bild-07
buersten Bild-08
buersten Bild-09
buersten Bild-10
buersten Bild-11
buersten Bild-12
buersten Bild-13
buersten Bild-14
buersten Bild-15
buersten Bild-16
buersten Bild-17
buersten Bild-18
buersten Bild-19
buersten Bild-20
buersten Bild-21
buersten Bild-22
buersten Bild-23
buersten Bild-24
buersten Bild-25
buersten Bild-26
buersten Bild-27
buersten Bild-28
buersten Bild-29
buersten Bild-30
buersten Bild-31

Unsere Handwerksbereiche

Bürstenmacherei

Bürstenmacherei

Drehbürsten

Drehbürsten

Gießartikel

Gießartikel

Kerzenmacherei

Kerzenmacherei

Korbmacherei

Korbmacherei

Pinselmacherei

Pinselmacherei

Stickerei

Stickerei

Strickerei

Strickerei

Weberei

Weberei

SBSW GmbH

Schweizerische Blinden- und
Sehbehinderten Werkstatt
Spitalweg 19
3902 Brig-Glis

Telefon +41 (0) 27 - 946 05 02
Telefax +41 (0) 27 - 946 05 03
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung

Konto 4835-505186-31
IBAN CH73 0483 5050 5186 3100 0
BIC CRESCHZZ80A
Bank Credit Suisse AG


Impressum
Datenschutzerklärung

© 2018 Schweizerische Blinden- und Sehbehinderten Werkstatt, Switzerland.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen