Arbeit schenkt den Blinden einen Lichtstrahl auf dem Weg
zu der eigenen Verwirklichung

Image

Korbmacherei

Unsere ausgebildeten Korbmacher flechten verschiedene Körbe für den täglichen Bedarf von Hand. Dies bedarf einiger Vorbereitung, da das Material, z. B. die Weiden zuvor gewässert werden müssen, damit sie biegsam genug zur Verarbeitung sind. Das Material wird dann mit Hilfe einer Schablone so miteinander verflochten, dass der Korb in sich stabil ist. Das Flechthandwerk erfordert von den Handwerkern nicht nur Feingefühl, sondern auch eine gewisse Kraft.

Damit die Weiden flexibel sind, werden sie für fünf Stunden zum Einweichen in Wasser gelegt.Pour que les tiges d’osier aient la souplesse voulue, le vannier les met à tremper dans de l’eau pendant cinq heures.

1 / 15

Die Weiden werden durch die Bohrlöcher des Holzbodens gezogen und werden zu einem Rollfuß gebogen und abgeschnitten.Il fait passer les tiges d’osier à travers les trous de la base en bois, puis il les plie pour former une torsade et coupe ce qui dépasse.

2 / 15

Die Bodenkimme wird mit drei Weiden geflochten. Jede einzelne Weide hinter eine Stake gelegt, und dann wieder nach vorne gezogen wird.Il tresse la rangée du fond avec trois tiges d’osier. Chaque tige doit passer derrière une tige montante, puis être ramenée vers l’avant.

3 / 15

Nach der Bodenkimme wird in einem anderen Rhythmus geflochten.Après la rangée du fond, le tressage se fait à un autre rythme.

4 / 15

Dabei werden zwei Weiden vor zwei Staken gelegt.Le vannier fait alors passer deux tiges devant deux tiges montantes ...

5 / 15

Dann hinter eine Stake, um anschließend wieder nach vorne gelegt werden zu können.... puis derrière une tige montante, pour pouvoir ensuite être à nouveau ramenée vers l’avant.

6 / 15

Mit einem Schlageisen wird die neue Schicht nach unten geschlagen, damit ein dichtes Geflecht entsteht.Avec une batte, il tape sur la nouvelle rangée pour la tasser et obtenir un treillis serré.

7 / 15

Eine Abschlusskimme wird mit vier Weiden geflochten – jede einzelne Weide vor und dann hinter zwei Staken und wieder nach vorne.Pour la rangée finale, il tresse avec quatre tiges en faisant passer chaque tige devant puis derrière deux tiges montantes, avant de la ramener vers l’avant.

8 / 15

Der Korb wird danach mit einem Zuschlag abgeschlossen.Il termine le panier par ce qu’on appelle une couronne.

9 / 15

Mit einem sogenannten Pfriem werden die Weiden für den Zuschlag zuerst gebogen, damit die stärkeren Weiden nicht brechen oder sich spalten, und dann verflochten.Les tiges sont d’abord pliées à l’aide d’un poinçon pour éviter que les plus fortes ne cassent ou ne se fendent, puis elles sont tressées.

10 / 15

An einem Zollstock ist die optimale Höhe mit einer leichten Einkerbung gekennzeichnet. Anhand dieser kann unser blinder Mitarbeiter die richtige Höhe ertasten.Sur un décamètre, la hauteur optimale est marquée par une légère entaille. Elle permet à l’artisan non-voyant de repérer au toucher la bonne hauteur.

11 / 15

Bei der Anbringung des Henkels ist es wichtig, dass dieser fest und mittig im Korb platziert und das richtige Höhenmaß eingehalten wird.Pour être bien placée, l’anse doit être fixée bien au centre du panier et à la bonne hauteur.

12 / 15

Mit viel Geschick wird der Henkel mit Weiden umwickelt. Jede Umwickelung ist dabei eine einzelne Weide.Le vannier enroule des tiges d’osier autour de l’anse, opération qui demande une grande adresse. À cet effet, il utilise une même tige sur toute sa longueur.

13 / 15

An dieser Stelle werden mit einem Messer die Enden der Weiden, die später die Ummantelung des Henkels bilden, angespitzt, um sie besser in dem Korb verankern zu können.À cette étape, il affûte avec un couteau les extrémités des tiges qui formeront plus tard le revêtement de l’anse pour que celles-ci s’ancrent mieux dans le panier.

14 / 15

Nach einigen Stunden ist nun in mühevoller Handarbeit ein Einkaufskorb entstanden, der im Alltag vielseitig einsetzbar seine Qualität unter Beweis stellt.Le fruit de plusieurs heures d’un travail manuel appliqué: un panier à commissions qui fournira la preuve de sa qualité dans sa polyvalence au quotidien.

15 / 15

korbmacherei 01
korbmacherei 02
korbmacherei 03
korbmacherei 04
korbmacherei 05
korbmacherei 06
korbmacherei 07
korbmacherei 08
korbmacherei 09
korbmacherei 10
korbmacherei 11
korbmacherei 12
korbmacherei 13
korbmacherei 14
korbmacherei 15

Unsere Handwerksbereiche

Bürstenmacherei

Fabrication des brosses

Bürstenmacherei

Drehbürsten

Écouvillons

Drehbürsten

Gießartikel

Articles coulés

Gießartikel

Kerzenmacherei

Fabrication des bougies

Kerzenmacherei

Korbmacherei

Vannerie

Korbmacherei

Pinselmacherei

Fabrication des pinceaux

Pinselmacherei

Stickerei

Broderie

Stickerei

Strickerei

Tricotage

Strickerei

Weberei

Tissage

Weberei

© Schweizerische Blinden- und Sehbehinderten Werkstatt, Switzerland.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok